Die Lösung

Korrosion und Kalkablagerungen führen oft zu verstopften Wasserleitungen. Dies führt zu reduziertem oder unterbrochenem Wasserfluss. Verkalkte Heizstäbe in Boilern erhöhen zudem den Energieverbrauch. Weiches, leicht kalkhaltiges Wasser, führt oft zu Korrosion in galvanisch verzinkten Wasserleitungen. Hartes, stark kalkhaltiges Wasser, führt dagegen eher zu Verkalkungen.

Der in hartem Wasser enthaltene Kalk setzt sich in den Rohrleitungen, den Armaturen und Heizungsanlagen ab. Im Gegensatz zu Wasserenthärtern auf Salzbasis bewahrt das Aqua4D System das Kalzium und Magnesium im Wasser. Diese Mineralstoffe sind wichtige Bestandteile des Wassers und verleihen dem Trinkwasser zusammen mit den anderen Mineralien seinen natürlichen Geschmack.

WEITERLESEN

Korrosion

Ist das Wasser wenig mineralisiert oder beinhaltet es einen hohen Chlorid- und Sulfatgehalt, gilt es als weich und wirkt daher auf metallische Wasserleitun- gen korrosiv.

Korrosion kann zu Lochfrass führen und dadurch Lecks in den Rohrleitungen öffnen. Auch führt Korro- sion zu Verstopfungen durch Oxidablagerungen in Kombination mit Kalzium und Magnesium.

WEITERLESEN

Biofilm

Aqua4D ist deutlich einfacher als alle anderen Lösungen zu installieren,umweltfreundlich und sicher. Es funtioniert ohne Wartung, ohne Wasserverschwendung, ohne Risiko und mit geringem Energieverbrauch.  Aqua4D erfordert keine Betriebsmittel und seine Wirkung ist langfristig garantiert.

Durch die Beseitigung des Biofilms werden die Bakterien im Wasser reduziert.

WEITERLESEN